Muss ich Asbest entsorgen?

Asbest ist eine Mineralfaser, die in verschiedenen Bauprodukten wie auch in Bodenbelägen eingesetzt wurde. Erst 1993 wurde die Verwendung und die Herstellung in Deutschland verboten. Wenn wir als Medi Floor auf alte asbesthaltige Baustoffe treffen, wissen wir als zertifizierter Experte, was zu tun ist: Hier ist besondere Vorsicht geboten, da die Gefahr besteht, dass die ultrafeinen Mineralfasern bei Sanierungen freigesetzt werden. Dennoch - oder erst recht deshalb - ist es nicht nötig, asbesthaltige Fußböden herauszureißen. Sie sollten viel lieber auf eine lückenlose Versiegelung durch Medi Floor setzen. Ganz nebenher sparen Sie sich damit viel Geld für eine Schadstoffentsorgung.

Verdacht auf Asbest: So wird vorgegangen

Bei einer vorliegenden Vermutung auf Asbest im Belag oder im Kleber wird eine Probeentnahme durch einen Sachkundigen nach TRGS 519 durchgeführt. Sollte sich durch die anschließende Analyse der Materialprobe der Verdacht auf Asbest bestätigen, wird ein Fachbetrieb beauftragt oder ein emissionsarmes Verfahren nach TRSG 519 eingesetzt.

Asbestboden versiegeln: Geht das?

Ja, mit Medi Floor. Wir versiegeln fachmännisch, sodass unser aller Gesundheit bei den Sanierungsarbeiten keinesfalls beeinträchtigt wird. Falls Sie Asbest in Kleber oder Baustoffen vermuten, sollten Sie uns rasch kontaktieren, um unnötige Schließungszeiten und Entsorgungskosten zu vermeiden.

Werden Sie Teil unserer zufriedenen Stammkundschaft

Logo St. Vinzenz Klinik, glücklicher Kunde von Medi Floor

Ungeklärte Fragen?

Kontaktieren Sie uns, und wir helfen Ihnen rasch und gerne weiter.

Vorteile mit Medi Floor?

Erfahren Sie alle Ihre Vorteile, die Sie durch eine Bodensanierung von Medi Floor genießen.

go  top